Letzte Kommentare

  1. „Ich war einmal mit einer hochgebildeten pakistanischen Frau in Chartres. Ich hatte mich gut vorbereitet, um ihr alles zu zeigen…

  2. Liebe Frau Henn, vielen Dank für Ihren einfühlsamen Reisebericht ! Ich habe mir erlaubt, ihn auf Französisch zu übersetzen. https://anne-et-rudolf.over-blog.com/2021/09/le-plus-ancien-hors-d-age.html…

  3. Sehr geehrter Herr Klünger, haben Sie Dank für Ihr schönes Buch, welches in der momentanen Situation rasch entstanden sein muss.…

  4. Es handelte sich um eine Informationsveranstaltung, nicht um der formelle Generalversammlung

  5. Danke für die deutliche Stellungnahme! Die Politik muss schnellstens für die leidenden Menschen (alle) in diesem Sinne handeln.

  6. Ich liebe diesen Aufsatz, mit dem ich meine Schwierigkeiten habe. Die Jünger vor Emmaus meinten, den raschen Schwund ihrer Hoffnung…

  7. Dank je wel, beste Ron voor je boeiende artkel over Rilke. Heb het goed! Hartelijke groet Gabriël Prinsenberg

  8. „Dem französischen Widder ist es nicht zu verdenken, dass er als mauerbrechender Rammbock gegen das viele, was ihm angetan wurde,…

  9. Lieber Christian Grah, herzlichen Dank für diesen großen und mutigen Beitrag. Es ist Ihnen gelungen, dieses notwendige Thema – ohne…

  10. Ein wichtiger und längst fälliger Beitrag. Er kratzt an einer Art von anthroposophischer Überheblichkeit, die ich in zwei Varianten meine…

  11. Aus Sicht des global denkenden Wissenschaftlers, der seine Gedanken am Schreibtisch aufarbeitet, ist es völlig richtig, das Klimageschehen in Beziehung…

  12. Herzlichen Dank Herr Klünger für diese Arbeit – und dass Sie allen kostenfrei Ihr Buch zur Verfügung stellen!

  13. Sehr guter Artikel gute Überlegungen und gut recherchiert. Es war eine Freude ihn zu lesen. Vielen Dank Christian.

  14. Leider findet bei der heutigen Impfdiskussion keine vernünftige Nutzen / Risiko Betrachtung mehr statt. Für ausgewählte Gruppen mag eine Impfung…

  15. Sehr geehrte Autoren Ich kenne den beschriebenen Fall selber, dass mir berufsfremde Leute ungefragt und fruchtlos „dreinreden“. Andererseits habe ich…

  16. Welch‘ eine wahre Schönheit!

  17. Ganz wunderbar und kongenial herakliteisch – und doch so viel mehr. Ich gratuliere.

Letzte Kommentare

Facebook