Leuven: Ich = Ich?

Leuven: Ich = Ich?

Ist Fichtes Ausgangspunkt noch relevant? Das möchten etwa 20 Forscher im Philosophische Institut nachgehen.


Das Ich setzt ursprünglich schlechthin sein eigenes Sein
— Johann Gottlieb Fichte in seiner ‹Grundlage der ge­samten Wissenschaftslehre› (1794–1795)

Diese Absolutheit des Subjekts ermögliche, es als Ausgangspunkt allen Wissens zu nehmen. Da es heute aber «offenbar keinen allgemeinen Konsens zu dieser Frage gibt», wollen etwa 20 Forscher am 27. und 28. April im Philosophischen Institut der KU Leuven dieser Frage nachgehen, um «durch eine neue und kritische Untersuchung Klarheit zu gewinnen über den philosophischen Status und die Rolle von Fichtes Grundsatz», wie es in der Einladung heißt.

Rahel Spöhrer: Ja sagen mit Nietzsche

Rahel Spöhrer: Ja sagen mit Nietzsche

Berlin: Impfen, lässt sich die Mitte finden?

Berlin: Impfen, lässt sich die Mitte finden?