WeltweitRedaktionUkraine

Ukraine: Große Seele

WeltweitRedaktionUkraine
Ukraine: Große Seele

Marius Hörner lebt in Freiburg/Deutschland, ist jedoch häufig in der Ukraine unterwegs. Er erzählt von einem Arzt, der große Flächen für den Anbau von Demeter-Wein gekauft hat. Ein typisches Beispiel für die vielen Menschen, die neu zum anthroposophischen Landbau stoßen. Die Hänge seien alles andere als ideal gewesen und umso erfreulicher sei es gewesen, dass die Reben schon nach zwei Jahren an Bodenarbeit mit den Präparaten grüner und vitaler waren und der Trockenheit trotzen konnten, als dies bei den benachbarten konventionell arbeitenden Winzern der Fall war. Die Frage, was er denn kulturell in der slawischen Welt lernen musste, beantwortet er überraschend: Er sei ja nicht auf den Mund gefallen, aber wenn man mit ukrainischen Gärtnern und Landwirten zusammensitze, werde man bescheiden: Da gibt eine Rede, ein Spruch, eine Widmung das Stichwort für die nächste Ansprache. Selbst der einfache Knecht wisse dann etwas Kluges, Berührendes in die Runde zu geben. Das Maß der Zustimmung zeigt dann die Größe des obligatorischen Schlucks aus dem Glas. Trifft man mit seinen Worten den Nagel auf den Kopf, so wird das Glas ganz geleert.

Bild Maja Petric