exc-5d80e14915fdbd4ce1979e1c

Ätherbildung – der Mensch als Gestalter

Nach Rhythmus und Substanz wendet sich das dritte Kolloquium mit Oliver Conradt, Jean-Michel Florin, Stefan Hasler und Ueli Hurter jetzt der Bewegung zu und folgt Rudolf Steiners Hinweis, dass im Menschen die Bewegung des gesamten Kosmos vorhanden sei, aber nicht ins Bewusstsein dringe. Was bedeutet dies unbewußte Bewegtwerden für das Denken, Fühlen und Wollen?


Freitag, 20. Sept., 15 Uhr bis Samstag, 21. Sept., 18 Uhr

Print Friendly, PDF & Email

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Letzte Kommentare

Facebook