Mit diesen Worten im Herzen

Mit diesen Worten im Herzen

2019 – Vor hundert Jahren begann die erste Waldorfschule ihre Arbeit, und es war nur ein Jahr zuvor an dem besonderen Datum 9. November, dass Rudolf Steiner in seinem Schüler Emil Molt dazu einen Keim legte:


«Mit klopfendem Herzen hörte ich den Satz: ‹Heute kann ich jemandem, der mich fragt, nur die Antwort geben, dass es sich heute nur darum handeln kann, dass man an jedem einzelnen Platz, an den man hingestellt wird, gerade wenn man Geisteswissenschaftler ist, durch ein wirklichkeitsgemäßes Beobachten der Situation finden kann, was zu tun ist, und dass man auch die Mittel und Wege findet, um dasjenige, was getan werden muss, zu tun.›» Emil Molt kehrt mit diesen Worten im Herzen nach Stuttgart zurück. Dort erzählt in der Tabakfabrik der Werkmeister von einem Arbeiter, dessen Sohn wegen seiner guten Fähigkeiten in eine höhere Schule versetzt worden sei. Doch der Arbeiter sei nicht in der Lage, Schul- und Büchergeld dafür zu bezahlen. «In meinem Bewusstsein lebt diese Unterhaltung als die Geburtsstunde für die Idee einer Waldorfschul-Gründung», erinnert sich Emil Molt später an diesen Moment. Es begann also damit, dass Emil Molt empfänglich dafür war, was zu tun ist. Diese Empfänglichkeit zu haben, das sei der Wunsch des Goetheanum zum Neuen für alle Leserinnen und Leser!


Auf dem Foto: Emil Molt

Print Friendly and PDF
Wesensursache

Wesensursache

Ein Stern

Ein Stern