Was meine ich mit menschlichem Ich?

Wenn Schüler und Schülerinnen versuchen, das Ich in Worte zu fassen, schält sich bald heraus, dass nur dem Menschen die Frage nach sich selbst möglich ist. Dann wird aufgezählt: Selbstbewusstsein, Selbstbestimmung, Selbstkontrolle.


All das kennzeichnet die Individualität, den Persönlichkeitskern. Es dauert nicht lange, bis anderes entdeckt wird: Zuwendung, Offenheit, Hingabe, Liebe. Zum menschlichen Ich gehört die Du-Fähigkeit! Der Mensch ist in seinem Ich nur dadurch gesund, dass er sich auf sich selbst stellt und dann die Wende findet, sich mit der eigenen Persönlichkeitskraft für andere einzusetzen. Hat das Ich in der sozialen Zuwendung geübt, wächst die Notwendigkeit zur Selbstbesinnung, zur Selbstidentifikation, um sich dann wieder für all das öffnen zu können, was man selbst nicht ist. Das Ich ist seiner eigensten Natur nach nicht allein egoistisch und nicht nur Selbsthingabe, sondern ein Atmungswesen. So muss das Ich sich aus der Weltwirklichkeit geistig einatmen können und zu sich finden, um etwas zum Ausatmen zu haben und sich verschenken zu können.


Entnommen aus ‹Rätsel des Ich› in: Wolfgang Schad, Erziehung ist Kunst, Stuttgart 1994.

Grafik: Sofia Lismont

Print Friendly, PDF & Email

Letzte Kommentare

  • Danke!
    Sylvia Braun
  • Danke Herr Soldner für diese ausgewogene Ausführung. Man würde ja...
    mgschwindgrieder
  • Danke Annette Bogatay für die Aufklärung diese beiden Begriffe. Genau...
    mgschwindgrieder
  • Liebe Annette Bogatay! Vielen Dank für die sorgfältige Stellungnahme! Und...
    Elfriede Puppe Nehls
  • Mich würden nach eineinhalb Jahren Erlebnisse und Empfindungen mit diesem...
    michael2
  • Vielen,vielen Dank für diese klugen, ruhigen,ausgewogenen Informationen über Impfentscheidung, unseren...
    gudrun.s.nowatzki
  • Dank für den ausgezeichneten, differenzierten, besonnenen, klärenden Beitrag !!! Ein...
    elsbeth weymann
  • Zwei Begriffe werden nicht hinterfragt, die im Zusammenhang mit "Corona"...
    Annette Bogatay
  • 1) Die 2G-Regel ist ebenso unsinnig wie gefährlich, wie man...
    B. Dähler
  • Phantastisch, gekonnt, genial, wie Peter Härtling in diesen wenigen Zeilen...
    Dr. Karlheinz Bartel

Facebook