Vorbereitung neuer Leitungen dreier Sektionen

Vorbereitung neuer Leitungen dreier Sektionen

Am 10. und 11. Dezember besprach die Goetheanum-Leitung Kriterien für eine neue Sektionsleitung, die Finanzen des Goetheanum und die Grundsteinmeditation.


Bei drei Sektionen stehen im nächsten Jahr Veränderungen an. Für die Allgemeine Anthroposophische Sektion ist zurzeit Joan Sleigh Kontaktperson; Justus Wittich, Florian Osswald und René Becker sind zuständig für den Prozess der Leitungsfindung. Aufgrund anstehender Pensionierungen werden für die Naturwissenschaftliche Sektion und die Sektion für Bildende Künste neue Leitungen gesucht. Dabei geht es um Kompetenz im Fachlichen, um die Fähigkeit, die Angaben Rudolf Steiners zum jeweiligen Sektionsfeld zu kennen und zu vermitteln, um Sozialkompetenz und um den Zusammenklang in der Konstellation der Goetheanum-Leitung. Weitere Themen der Klausur waren die Finanzen des Goetheanum. Das strukturelle Defizit wird im Jahr 2019 weiter reduziert. Was entsprechende Maßnahmen bedeuten, war Gegenstand der Überlegungen. Die Arbeit an der Grundsteinmeditation von Rudolf Steiner aus der Perspektive der Sektionen der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft, die seit der letzten Klausur eine Grundlage für die gemeinsamen Aufgaben bildet, wurde aus der Sicht des pädagogischen Tuns dargestellt.

Print Friendly and PDF
Archiv-Konzerte

Archiv-Konzerte

Konzert mit Jonas Kaufmann

Konzert mit Jonas Kaufmann