exc-5e61657a2f4fd47d26d40711

Die Lichtblume

Am 9. Februar zeigte das Ensemble um Katharina Okamura und Pia Secondo das Märchen ‹Die Lichtblume› auf einer Tournee in der Christengemeinschaft Basel.


Durch drei Tore führt das Ensemble ins Märchen ‹Die Lichtblume›. Zunächst darf das Publikum drei Rätsel lösen. Dann werden die Kinder angesprochen, die später auf der Bühne sein werden. Und schließlich ruft Katharina Okamura den Sprecher Philipp-Manuel Bodner und den Gitarristen Agustin Belbussi herbei.

Die Geschichte handelt von einem Land, in dem die Sonnenstrahlen von Rachock festgehalten werden. Ein Junge nimmt von der traurigen Prinzessin den Auftrag an, eine Lösung zu finden. Dass auch die Lebensprozesse in der Natur ruhen, zeigt sich auf dem weiteren Weg des frohmutigen Jungen. Doch bevor er die Schwalben, Fische und Ameisen aus ihrer Not erlöst, sucht er nach den verborgenen Sonnenstrahlen. Er findet und entwindet sie Rachock. Auf dem Rückweg hilft der Junge den Tieren, lässt die Lichtblume vor ihnen aufleuchten. Man ahnt: Wird von diesem Licht etwas verschenkt, hat auch die Welt etwas davon.

Das Ensemble gestaltet all diese Begegnungen mit großer Spielfreude aus einer Stimmung und aus gemeinsamen Bildern in präzisen eurythmischen Gebärden und in Harmonie mit dem Sprecher und dem Gitarristen. Aus dem Spielstrom heraus werden die Kinder ganz selbstverständlich in den Fluss der Handlung aufgenommen und das ganze Publikum eingeladen, drei Lieder mitzusingen. So ist diese Inszenierung (Endregie: Bettina Grube) eine lebensfrohe und aufbauende Erfrischung.


Titelbild: Ensemble mit Sprecher Philipp-Manuel Bodner, Eurythmistinnen Pia Secondo und Katharina Okamura sowie Gitarrist Agustin Belbussi

Print Friendly, PDF & Email

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Letzte Kommentare

Facebook