exc-5d0a21ea181f2700014d381b

Die Erde braucht auch den Menschen

Artensterben und Klimawandel: Da ist der Gedanke nicht weit, dass wir Menschen nicht nur schädlich sind für die Erde, sondern es ihr ohne uns besser ginge. Auf die umgekehrte Haltung setzen Initiativen, die wir diese Woche vorstellen: Die Umwelt wird bewahrt und gerettet, indem sie Menschen in Partnerschaft, ja aus Liebe gestalten. So entsteht etwas Höheres, das erst existieren kann, wenn Natur und Menschen sich (wieder) vereinen.

Die Schönheit der Landschaft läßt in der Seele die Innenwelt wachsen.

Laurens Bockemühl


Bild: Bellis perennis oder Gänseblümchen.

Print Friendly, PDF & Email

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weiter
Kinder

Letzte Kommentare

Facebook