Das Goetheanum auf TV

Im vergangenen Jahr hat die Kommunikationsabteilung am Goetheanum mit dem Portal ‹goetheanum.tv› die Arbeit am Goetheanum über 173 Videos und 100 Livestreams zugänglich gemacht.


Die Livestreams waren Liveübertragungen von Vorträgen und Podiumsdiskussionen von Tagungen am Goetheanum. Die anderen Videos waren Mitschnitte von Konferenzen, Interviews, Reportagen oder Dokumentationen von künstlerischer Arbeit. Aus dieser Bilder- und Sprachfülle wurden Ausschnitte zubereitet und in Netzwerken wie Youtube, Instagram, Facebook oder X veröffentlicht, was die Wahrnehmung der Aktivitäten des Goetheanum und der Vielfalt der Menschen, Arbeitsthemen und Perspektiven steigerte.

‹Mit Stichtag 18. Dezember 2023 wurden die Inhalte des Portals insgesamt 15 695 Stunden angesehen. Das Portal wurde 138 000 Mal besucht, von 117 000 einzelnen Besuchenden. Sie riefen 450 000 Seiten auf. Mehr als 6000 Personen haben sich ein kostenloses Konto auf dem Portal eingerichtet und die Zahl der abgeschlossenen Abos für einen Premium-Zugang stieg im Lauf des Jahres auf 740.

Das Portal goetheanum.tv ermöglicht es jeder und jedem, von jedem Ort der Welt aus, ein Fenster zum Goetheanum zu öffnen, um Einblicke zu gewinnen, was dort geschieht. Diese neue Möglichkeit verleiht dem Goetheanum einen größeren, neuen Wirkungsradius. Hier kommen die Worte ‹fern› (Tele) und ‹sehen› (Vision), also TV oder Fernsehen, zum Tragen. Die wöchentliche Produktion von Videos erfolgt derzeit in deutscher und englischer Sprache. Gelegentlich werden Inhalte auch auf Spanisch, Französisch und in anderen Sprachen veröffentlicht. Im neuen Jahr wird der Service weiter ausgebaut. Mit seiner einjährigen Erfahrung steckt das Projekt noch in den Kinderschuhen und braucht Unterstützung, um sich für die Zukunft zu festigen und zu stärken.


Web GoetheanumTV

Bild Eine Auswahl von Reihen auf GoetheanumTV

Print Friendly, PDF & Email

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  1. Sehr dankbar, zuhause teilnehmen zu können, wenn die physischen Kräften nicht ausreichen, weg zu gehen. Ich freue mich auf weitere Möglichkeiten im kommenden Jahr!
    Vielen Dank.

Letzte Kommentare