exc-5ad75603352f53c85fde8ce4

Berlin: Worte sollen zünden

Ab September will in Berlin eine neue Sprachgestaltungsausbildung in Vollzeit ihre Tore öffnen. Es soll nicht primär um Wissen, sondern um Beziehung und Bindung gehen.


«Die Entfaltung von Sprache ist nur in einer Beziehung möglich», meinen die Co-Initia­toren Christiane Görner und Patric Vogt. In ihrer neuen Ausbildung in Kooperation mit dem Seminar für Waldorfpädagogik Berlin wird tatsächlich die Begegnung einen wichtigen Platz einnehmen. Studenten aus der ganzen Welt sollen sich willkommen fühlen, als Verkehrssprache wird Englisch benutzt. «Sprachgestaltung wurde in deutscher Sprache inauguriert, deshalb bilden die deutschen Übungen die Basis des Studiums. Die Frage ist: Gelingt der Transfer ihrer Wirkprinzipien in andere Sprachen? Diese Forschungsarbeit ist nur möglich durch die Entfaltung schöpferischer Individualität der Studierenden. Können wir gemeinsam aus den Quellen der künstlerischen Sprache heraus arbeiten und dadurch Ressourcen wecken, aus denen uns die Sprachgestaltung vielleicht ganz neu entgegenkommt?» Neben dem zentralen sprachkünstlerischen Anliegen liegt ein Schwerpunkt der Ausbildung in der Selbstverwaltung des Geisteslebens. Eine Haushaltsaufstellung lesen oder Bilanzen erstellen zu können, gehört auch zu Kernkompetenzen unternehmerischer Fähigkeit. Wirtschaft, Kunst, Wissenschaft: In einem zeitgemäßen Studium müssen diese Ströme wieder ineinandermünden − um zünden zu können.


www.sprachkunstberlin.de

Foto: Xue Li

Print Friendly, PDF & Email

Letzte Kommentare

  • Hallo Celestine, ein sehr schöner,interessanter Bericht über dein Aufwachsen in...
    Avatar
    Adelheid Lucas-Wijgmans, Leer Ostfr.
  • Ich finde den Inhalt des Artikels gut und kann ihm...
    Avatar
    Niike
  • Es scheint, als ob Sie nicht dazu in der Lage...
    Avatar
    Aurelien
  • (bezugnehmend auf Wagner in seiner Bestärkung Wellbrucks) …zu allen drei...
    Avatar
    eufeniks
  • Ja, Superherzlichen Dank Ihnen ! Endlich mal was Konstruktives !...
    Avatar
    Martina Heller-Krug
  • Vielen Dank für diesen horizonterweiternden Beitrag. Aus meiner Beschäftigung mit...
    Avatar
    michael2
  • Die Massnahmen zur Bewältigung der Corona-Pandemie werfen Fragen auf. Da...
    Avatar
    Hugo Jäggi
  • Vielen Dank für die „ungewöhnliche“ und öffnende Perspektive, die dieser...
    Avatar
    Jens Bodo Meier
  • Die Massnahmen zur Bewältigung der Corona-Pandemie werfen Fragen auf. Da...
    Avatar
    Hugo Jäggi
  • Die Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Pandemie werfen Fragen auf. Dass...
    Avatar
    jaehu1941

Facebook