In Frankreich steht die anthroposophische Bewegung unter Schock, weil sie Schwierigkeiten hat, sich gegen krasse Unterstellungen und Lügen in den Medien und vor Gerichten hörbar zu machen (siehe ‹Jubiläum mit Misstönen›).

Der österreichische Komponist und Pianist Viktor Ullmann wurde vor 75 Jahren im Konzentrationslager Auschwitz ermordet. Zu diesem Anlass präsentiert das Goetheanum eine Vitrinen-Ausstellung zum Leben des anthroposophischen Musikers mit Dokumenten der Paul-Sacher-Stiftung in Basel.

Vor einem Jahr war von der Klinik Arlesheim das Architekturprojekt ‹Schmetterling› ausgewählt worden, um einen ersten Schritt zum neuen Arlesheimer Klinik-Campus zu machen. Doch das muss jetzt umgeplant werden.

Letzte Kommentare