Eurythmie Abschlusstreffen

Von 25. bis 28. Juni fand am Goetheanum das internationale Abschlusstreffen der Eurythmieausbildungen statt. Erstmals gab es einen Abschluss aus dem chinesischsprachigen Kulturraum.


Die Diplomandinnen und Diplomanden mit Gruppengrößen von bis zu 10 Mitwirkenden aus 14 Ausbildungen gaben in öffentlichen Aufführungen einen Einblick in ihre Abschlüsse. Erstmals war mit der School of Eurythmy Taiwan ein Abschluss aus dem chinesischsprachigen Raum zu sehen. Erstmalig ist auch der Abschluss der Accademia Europea di Euritmia Venezia.

Wie in den Jahren zuvor führen alle Ab­schlussklassen die Sprüche aus dem ‹Anthroposophischen Seelenkalender› von Rudolf Steiner in ihren jeweiligen Sprachen auf. Neu war auch, dass Studierende der Sprachgestaltung von den Ausbildungen AmWort und SlovoWort in Dornach wie aus Harduf in Israel als Sprechchor mitgearbeitet haben.

Zum Abschlusstreffen gehört das gegenseitige Sichkennenlernen sowie Sektionsarbeit in Form von Kursen in verschiedenen Sprachen und eine Einführung von Stefan Hasler und Martina Maria Sam in die aktuellen Forschungsergebnisse zu den Eurythmiefiguren.

Neue Website, neue Bücher

Andreas Sommer: innerer Dialog