exc-5ce6973b08522981b4a6d686

Angewandte Künste

Von 30. Mai bis 2. Juni findet die Jahrestagung der Sektion für Bildende Künste zum Thema ‹Angewandte Künste› statt.


Rudolf Steiner setzte dem rationalistischen Weltbild seiner Zeit einen Gestaltungsansatz für Design, Architektur und andere Lebensbereiche entgegen, einen, der den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Damit nahm er heutige Tendenzen vorweg, etwa die Inspiration durch Wachstumsprozesse und organische Formen oder dem Blick auf ökologische und soziale Verantwortung. ‹Arbeit aus Hinsicht und Rücksicht› nennt Steiner das Kunstgewerbliche in seinem Vortrag vom 23. August 1919 (GA 294). Sie führe zu einer ‹andersartigen Schönheit›, für die ein lebensvoller Sinn entwickelt werden kann (GA 303, Vortrag vom 5. Januar 1922). Zur Tagung gehören Führungen durch die Möbel- und Textilsammlung am Goetheanum, Besuche der Schreinerei Baukunst und des Goethe-Farb-Versuchsraums des Goldschmieds Arno Mehlin (Dornach) sowie Arbeitsgruppen zu angewandten Künsten wie Textil (Heide Nixdorff), Möbel (Reinhold Fäth, Schreinerei Baukunst) sowie Kleinodien und Metallgestaltung (Anna Deimann).


Mehr: www.sbk.goetheanum.org

Print Friendly, PDF & Email

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück
Impfen?!

Letzte Kommentare

Facebook