exc-5e4ef262dd34c601c1f368cb

Weltweit Medizin erweitern

100 Jahre nach dem Medizinischen Kurs von Rudolf Steiner ist die Anthroposophische Medizin eine weltweite Realität geworden. Was treibt diese globale Bewegung an? Individuelle Ansätze, Menschen, die einen Sprung ins Ungewisse tun, um etwas in die Welt zu setzen, was anderen helfen kann. Das zeigt das Lebenswerk von Angela Gehrke für Geburtshilfe in Brasilien, aber auch ein Weiterbildungsimpuls, der von Michaela Glöckler angestoßen, jetzt auf der ganzen Welt stattfindet.

Jonas Lismont

Ob sie selbst wusste, dass sie mutig war? Eher nicht. Sie war warmherzig und konnte Ideen bis auf den Boden bringen.

Merja Riijärvi über Angela Gehrke


Diese Artikel sind in Zusammenarbeit mit Ariane Totzke (Medizinische Sektion, Goetheanum) entstanden.

Titelbild: Casa Angela

Print Friendly, PDF & Email

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Letzte Kommentare

Facebook