In den Corona-Jahren entstand der Eindruck, die Wissenschaft werde von wenigen, medial überaus sichtbaren Professorinnen und Professoren repräsentiert. Deren Erkenntnisse und Anweisungen wurden nicht selten mit unhinterfragbarer Emphase vorgetragen. Gestützt...
...Heilberufe in der Medizinischen Sektion geführt wurden. «Ich habe mich in der Corona-Zeit in einer Nische aufgehalten!», erklärte eine Teilnehmerin. Mit WHO oder UNICEF zusammenzuarbeiten, bedeute, die Anthroposophie zu verkaufen....
...im Safe der ‹Mitte› zu bespielen. Corona verzögerte jedoch den Beginn. Anna Friedel wurde in Thüringen geboren und wuchs in Süddeutschland auf. Auf vielen Umwegen kam sie zu ihrem Traumberuf: Puppenspielerin und Figurenbauerin. Nach...
...Süden Argentiniens auf Feuerland. Die Studienreise zur Schwarzen Sonne sowie den Pinguinen und den größten Gletschern der Erde war geplant und von ausreichend Mitreisenden gebucht. Die Corona-Pandemie machte einen Strich...
Justus Wittich berichtete an der Versammlung der Mitarbeitenden von der Konferenz der Landesrepräsentanten und -repräsentantinnen. Seit der Corona-Zeit war es das erste Mal, dass sich die Vertreterinnen und Vertreter der...
...gewesen. Die Corona-Kita-Studie belegt dies heute. Die verheerenden Folgen der Pandemiemaßnahmen für die emotionale Stabilität und die psychosoziale Gesundheit von Kindern werden hingegen immer deutlicher. Je stärker diese bis dahin...
...und Demokratie – Ein Spannungsverhältnis›. Im Rahmen der Corona-Politik hat zuletzt die kritische Berichterstattung über Anthroposophie oder allgemein ‹Esoterik› zugenommen. Immer wieder ist die Frage aufgeflammt, ob Esoterik die Demokratie sogar untergräbt....

Letzte Kommentare

Facebook