Scharfsinnig

Scharfsinnig

Durch nichts pflegen wir mehr ein gutes Denken als durch Hingabe und Einsicht, nicht so sehr durch logische Übungen, sondern wenn wir dieses und jenes beobachten, Vorgänge in der Natur dazu benutzen, um einzudringen in die verborgenen Geheimnisse. Durch Hingabe an Natur- und Menschheitsfragen, durch den Versuch, komplizierte Menschen zu verstehen, durch eine Steigerung der Aufmerksamkeit machen wir unser Denken scharfsinnig.
— Rudolf Steiner 5. November 1911, GA 130


In der Zuwendung zu den Welt­erscheinungen erfasst uns das Weltendenken – und das ist logischer als logisch, es ist wahrhaftig.

Hans-Christian Zehnter


Zeichnung von Philipp Tok

Print Friendly and PDF
Dort, wo ich wachsen kann

Dort, wo ich wachsen kann

Womit es anfängt

Womit es anfängt