In sich selbst bestehende Geistigkeit

In sich selbst bestehende Geistigkeit

[...] man kann den ‹Fall› in den Materialismus nur allein beachten, und dann über ihn traurig sein. Aber während das Anschauen dieses Zeitalters sich auf die äußere physische Welt beschränken musste, entfaltete sich im Innern der Seele eine gereinigte, in sich selbst bestehende Geistigkeit des Menschen als Erleben. Diese Geistigkeit muss nun im Michael-Zeitalter nicht mehr unbewusstes Erleben bleiben, sondern sich ihrer Eigenart bewusst werden. Das bedeutet den Eintritt der Michael-Wesenheit in die menschliche Seele. Der Mensch hat eine gewisse Zeit hindurch das eigene Geistige mit dem Materiellen der Natur erfüllt; er soll es wieder mit ureigener Geistigkeit als kosmischen Inhalt erfüllen.
— Rudolf Steiner Die menschliche Seelenverfassung vor dem Anbruch des Michael-Zeitalters, in GA 26.

So bildete sich gerade durch den Materialismus das Organ, das eine Geisteserkenntnis hervorbringen kann. Dafür muss nur diese selbstbewusst gewordene «gereinigte Geistigkeit» ihren Blick auf das Geistige lenken, um es wahrnehmen zu können.


Zeichnung von Philipp Tok

Print Friendly and PDF
Still werden

Still werden

Kinderkrankheiten für die Eltern

Kinderkrankheiten für die Eltern