Die Gedanken kommen zu mir

Die Gedanken kommen zu mir

Die Gedanken kommen zu mir,

ich bin ihnen nicht mehr fremd.

Ich wachse ihnen als Stätte zu

wie ein gepflügtes Feld.
— Hannah Arendt, Ich selbst, auch ich tanze, München/Berlin 2015, S. 51

Ein Sich-Entgegenwachsen erzeugt Nähe. Wann ereignet sich der Moment, an dem ich dem Gedanken, dem Geistigen nicht mehr fremd bin?

Johanna Lamprecht


Zeichnung: Philipp Tok

Die Gegenwart des Vergangenen

Die Gegenwart des Vergangenen

Wo sich die Brücke bauen lässt

Wo sich die Brücke bauen lässt