Das Goetheanum wurde 1921 als Wochenschrift von Albert Steffen und Rudolf Steiner gegründet.

Letzte Ausgabe

Waschmaschine

November 9 · 2016

«Today is a black day», meldet mein kleiner schwarzer Spiegel aus Wa­shington. – Die halbe Welt wälzt sich in Sorgen und Ängsten – die Webseite der kanadischen Migrationsbehörde ist überlastet – und die andere Hälfte spürt eine feurige Lust am Leben. Der blaue Planet ist am westnördlichen Zipfel in eine auratische Farbenzwietracht getaucht.

Lineatur Ph. Tok

Lineatur Ph. Tok

«Trump is a human being» eröffnet am Nachmittag aus New York ein engagiertes Plädoyer, das Wahlsystem zu erneuern. Die ersten Ideen und Impulse funkeln, wie die kommenden vier Jahre ein reiches Fest der Entwicklung werden. – Ja, er ist ein Mensch. Und kein Mensch wirkt, ohne die Bilder, die wir von ihm machen. Jeder Mensch lebt in den Kräften, die er in sich und in anderen befördert. Hass und Angst gebären unkooperative Menschen. Liebe und Zutrauen fördern kräftige Personalitäten, die mit Freude am Ganzen arbeiten.

Es wurde recht viel Schach gespielt. Was ist der schlimmstmögliche Zug? Kann er wirklich den Twitterbutton vom Sprengkopfknopf unterscheiden? Wie wird diese nato-Kriegstreiberin Europa zerbomben? – Doch es ging nie um die Wahl des kleineren Übels, eher um die aktuelle Bevorzugung einer menschlichen Qualität, einer Eigenschaft, die unser Menschsein in unserem Moment der Evolution zeigt. Eine große Zuhörerin und eine unbeirrbare Selbstsicherheit traten an. Diesmal hat das proletarische Träumen gesiegt über die neuengländische Kultiviertheit.

Fühlen Sie die Leichte und spüren Sie Ihre Fähigkeit, die Welt nicht als zu reparierende Waschmaschine anzuschauen, mehr als einen Schöpfungsbau, der hochsensibel auf unsere Gedanken reagiert, der nur zeigt, was seine Mitschöpfer bereit sind zu denken, zu leben und zu sehen. – Was bleibt mir anderes, als zu antworten ‹Black is beautiful›?

Befreit – Gedanken zur Schulpflicht

Befreit – Gedanken zur Schulpflicht

Bedeutungslose Wahl