Das Goetheanum wurde 1921 als Wochenschrift von Albert Steffen und Rudolf Steiner gegründet.

Letzte Ausgabe

Johanni

DAS GOETHEANUM
Nr. 26 · 23. Juni 2017

Werkstatt Sonnenaufgang Seite 12
Neun kleine Skizzen malte Rudolf Steiner 1922 auf eine Frage der Malerin Henni Geck. Zur Eröffnung der Malerwerkstatt am Goetheanum.
Aina Aasland · Miriam Wahl · Hannes Weigert

Täufer werden Seite 8
Nur Johanni feiert den Menschen, der deshalb so groß ist, weil er den Weg bereitet, dass der Geist eine Wohnung findet.
Von Wolfgang Held

Kein intellektueller Hochmut Seite 6
Erinnerungen und Gedankenskizzen zum Tod des Altbundeskanzlers und Architekten der Europäischen Union Helmut Kohl.
Von Gerald Häfner

INHALT

Blicke SEITE 2-7
Von Seelenrätseln Wolfgang Held
Kunstwerk Stephan Siber
Sieben Fragen Burghard Schildt
Kreisendes Laufen Wolfgang Held
BewusstseinsGraffitis Sebastian Jüngel
Ibrahim Abouleish Daniel Baumgartner
Helmut Kohl Gerald Häfner

Zusammenhänge SEITE 8-11
Täufer werden Wolfgang Held
Glas-Wasser-Licht-Kompositionen Nina Gautier

Gespräch SEITE 12-13
Werkstatt für Sonnenaufgang Madeleine Ronner

Mit den Sinnen beten

Kunstschätze heben