Das Goetheanum wurde 1921 als Wochenschrift von Albert Steffen und Rudolf Steiner gegründet.

Letzte Ausgabe

Michael

G2016_Michael_Cover.jpg

Das Goetheanum Nr. 40-41 · 30. September 2016

Auf michaelischen Wegen Seite 6
Er ist der Geist der Stärke, der Güte und der Weisheit. Wer sie von ihm gewinnen will, muss aufs Meer, ins Feuer und in die Wüste gehen. Von Wolfgang Held

Gewohnheiten statt Wachstum Seite 10
Silja Graupe und Thomas Brunner im Gespräch über die Ursachen ökonomisierter Bildung und die gesellschaftliche Zusammenarbeit. Von Fabian Roschka

Ausziehen, die Sonne zu finden Seite 6
Manch ein Mensch steht in den ersten Herbsttagen ehrfürchtig vor einem von Zwitschern erfüllten Baum und wird von Fernweh ergriffen. Von Renatus Derbidge · Olga-Milena Ragazzo

 

Inhalt

Blicke Seite 2-6
Quellen der Entwicklung Julia Nürenberg
Wir treffen uns Philip Kovce
Sieben Fragen Daniel Häni
Wahrheit für Freiheit Aurélie Bourdot
Anfängliches Aufrauen Johanna Lamprecht
Brücke im Reich der Mitte Johanna Rust
Die Störche ziehen weg Renatus Derbidge
Die Sonne zu finden Olga-Milena Ragazzo

Zusammenhänge Seite 7-15
Auf michaelischen Wegen Wolfgang Held
Bilder Nina Gautier
Ökonomisierte BildungFabian Roschka

Gespräch Seite 16
Fruchtbare Unruhe Wolfgang Held

Karl Ballmer

Odyssee