Kontakt

Wenn Sie Fragen haben oder Rückmeldungen schicken möchten, können Sie uns gerne hier schreiben.

45 Rüttiweg
Dornach, 4143
Switzerland

Wochenschrift für Anthroposophie ‹Das Goetheanum›

Hefte

Kann ich Denken lernen?

Das Goetheanum

G2015_Cover_Wahlen.jpg

DAS GOETHEANUM Nr. 38 · 15. September 2017

Kann ich denken lernen? Seite 6
Eine Freundin fragt mich was ansteht: «Was ist der nächste Schritt?» Ich sage ihr: «Ein klares, fließendes Denken.»
Von Zvi Szir

Zeit zur Enthüllung Seite 5
In Myriaden von Erscheinungsformen durchund überzieht Plastik unsere Welt. Ein Aufruf,
unlaminiert durchs Leben zu gehen.
Von Olga-Milena Ragazzo

Stimmen zu ‹Faust› Seite 10
Mit den drei Sommerzyklen des ‹Faust› schloss die Inszenierung – viele wünschen, dass es weitergeht.
Von Nikolai Fuchs, Andreas Krämer u. a.

 

INHALT
Blicke SEITE 2-5
Lateinamerikanische Seele Libertad Aguilar
Aus dem Nichts Philip Kovce
Sieben Fragen Mario Betti
Am Rand der Sonne Wolfgang Held
Der Atem Ägyptens Sebastian Jüngel
Zeit zur Enthüllung Olga-Milena Ragazzo

Zusammenhänge SEITE 6-9
Kann ich denken lernen? Zvi Szir

Gespräch SEITE 10-13
Stimmen zu ‹Faust›

Zuschriften

Wie Schuld und Pflicht sich verwandeln

Das Goetheanum

G2017_37_Cover_Faust.jpg

DAS GOETHEANUM Nr. 37 · 8. September 2017

Gretchen befreien Seite 6
Schuld und Anspruch sind Pfeiler des alten Rechtslebens. Was in einer freien Welt daraus werden sollte, verhandelt Faust mit Mephisto.
Ingo Krampen

Kaufen, Leihen, Schenken Seite 10
Ist ein reales Gewinnerleben aller am Wirtschaftsprozess beteiligten Akteure denkbar, ohne dass Verlierer daraus hervorgehen?
Von Jonathan Keller

Halt und Bewegung Seite 5
Gerade im politischen Kontext zeigt sich die Ambivalenz von Stabilität und Agilität und die Notwendigkeit ihrer situativen Synthese.
Von Andreas Laudert

 

INHALT

Blicke SEITE 2-5
Farbausstellung Wolfgang Held
Sommerblitze Olga-Milena Ragazzo
Sieben Fragen Jens Göken
Klanofos Asaf Hameiri
Buch zur Medizin Sebastian Jüngel
Halt und Bewegung Andreas Laudert

Zusammenhänge SEITE 6-9
Gretchen aus dem Kerker befreien Ingo Krampen

Gespräch SEITE 10-11
Von der Bedeutung des Gewinns Jonathan Keller · Cristóbal Ortín

Zuschriften

 

 

Im Gespräch mit dem Holz

Das Goetheanum

G2017_G36_Cover_Moebel.jpg

DAS GOETHEANUM Nr. 36 · 1. September 2017

Soziales Experiment Seite 5
Ende Juli verabschiedete das italienische Parlament ein Gesetz, das nach 18 Jahren freier Wahl wieder die Impfpflicht einführte.
Von Salvatore Lavecchia

Salutogenese-Design Seite 6
Der baukünstlerisch-anthroposophisch Impuls wirkt auf verschiedenen Ebenen gesundend – ist aber auf Nachfrage angewiesen.
Von Reinhold Fäth

Menschenwürde Seite 12
Warum die Menschenrechte gegen die Menschenrechte verstoßen – zu Rainer Schnurres sozial-künstlerischer Denkschrift.
Von Gilda Rhien

INHALT

Blicke SEITE 2-5
In die Züchtung investieren Olga-Milena Ragazzo
George Saunders Nathaniel Williams
Sinfonieorchester Basel Sebastian Jüngel
Ein soziales Experiment Salvatore Lavecchia

Zusammenhänge SEITE 6-11
Salutogenese-Design Reinhold Fäth
Wo das Holzhandwerk zum Sozialen führt
Im Gespräch mit D. Bernhardt, Th. Schär, W. Mattheus
Möbelarchiv am Goetheanum Sebastian Jüngel

Gespräch SEITE 12-13
Der Mensch – das letzte Geschöpf Gilda Rhien

Essen lieben lernen

Das Goetheanum

DAS GOETHEANUM Nr. 34-35 · 18. August 2017

Dunkelheit über Amerika Seite 5
Nach 1581 Jahren wird am 21. August erstmals wieder eine totale Sonnenfinsternis stattfinden, die nur in den USA zu sehen sein wird.
Von Hazel Archer-Ginsberg

Foodsharing Seite 6
Mehr als ein Drittel aller produzierten Lebensmittel wandert in den Abfall. Neue Initiativen begründen eine neue Esskultur.
Von Michael Lindenmaier

Junge Bühne Seite 12
Eine andere Form von Kunst, eine andere Form von Schule – ein Projekt wächst von der Initiative zum Unternehmen.
Von Wolfgang Held

 

INHALT

Blicke SEITE 2-5
Bühne als Nichtort Johanna Lamprecht
Vita Stephan Siber
Utopis Asaf Hameiri
Wiso bist du hier? Martje Brandsma
Great American Eclipse Hazel Archer-Ginsberg

Zusammenhänge SEITE 6-15
Lebensmittel lieben lernen Michael Lindenmaier
Der Kofferraum voller Käseschnitten Im Gespräch mit Tilman Pfäfflin

Gespräch SEITE 16-20
Mephistos Lektionen Friedrich Glasl
Junge Bühne Wolfgang Held
Sonnenenergie Gespräch mit Andrea Pfaehler

Was ist Kunst?

Das Goetheanum

DAS GOETHEANUM
Nr. 32-33 · 04. August 2017

Waffenstillstand Seite 5

Lässt sich der Dualismus von Angst und Aufrüstung, von Sieg und Niederlage durch spirituelle Anerkennung des anderen versöhnen?

Von Jonas Lismont und Louis Defèche

Documenta Seite 6

Kunst ist, wenn sie gelingt leicht; sie gelingen zu lassen, ist jedoch schwer. Nach der Athener Ausstellung folgt nun ein Bericht aus Kassel.

Von Johannes Nilo

Was ist Kunst? Seite 12

Präludium einer 18-teiligen Vortragsreihe zu der unmöglichen Kernfrage, ohne deren Ant- wort es keine Zukunft gebe – so der Autor.

Von Joachim Daniel

INHALT

Blicke SEITE 2-5

Die Zivilgesellschaft entwirren Daniel Evaeus
Willensbildung Philip Kovce
Sieben Fragen Aina Aasland
Dem Ich verpflichtet Angelika Daniel

Das Fremde empfangen Johanna Lamprecht
Die Pistole beiseitelegen Jonas Lismont · Louis Defèche

Zusammenhänge SEITE 6-17

Documenta Johannes Nilo
Was ist Kunst? Joachim Daniel

Gespräch SEITE 18-21

Living Connections Jonas von der Gathen · Anna-Katharina Dehmelt Terje Sparby · Michaela Schwedeler

Den Menschen sehen

Das Goetheanum

DAS GOETHEANUM Nr. 30-31 · 21. Juli 2017

Biodigital Seite 5
Demeterprodukte online und per Drohne ins Haus geliefert? Amazon kauft die amerikanische Biokette Whole Food Market
Von Ueli Hurter

Till Velten Seite 6
Wo sich Atemzüge der Seele entfalten können und das Hören des Unsagbaren möglich wird,
kann der Mensch sichtbar werden: im Gespräch.
Von Stephan Siber

Jeder öffnet eine Tür Seite 14
Aus einem Mail-Austausch mit dem Maler Bo Werner Eriksson über Rudolf Steiners
‹Skizzen für Maler›.
Von Hannes Weigert


INHALT

Blicke SEITE 2-5
Anthroposophischer Sommer Wolfgang Held
Ich über mich Philip Kovce
Sieben Fragen Clara Steinkellner
Hamburg Hollywood Stav Szir
Dirk Heinrich ist Faust Sebastian Jüngel
Biodigital Ueli Hurter

Zusammenhänge SEITE 6-17
Till Velten – Pygmalion des Gesprächs Stephan Siber
Till Velten im Gespräch mit Bodo von Plato
Symphony.land

Gespräch SEITE 18-21
Diskurs&Poesie Andreas Laudert · Philip Kovce

Misteln

Das Goetheanum

Ehe für alle Seite 5
Mit der Abstimmung im Deutschen Bundestag ist die gleichgeschlechtliche Ehe gesetzlich verankert. Erfahrungen aus der Eheberatung.
von Frank Hörtreiter

Rilke in Russland Seite 18
Eine exzellente Ausstellung in Marbach
am Neckar thematisiert Rainer Maria Rilkes innere Beziehung zu Russland.
Von Matthias Mochner

Mistel und Menschen-Ich Seite 6
Die Mistel ist fremd und vertraut zugleich. Verweist sie auf den Menschen selbst? Ist Mistelerkenntnis Selbsterkenntnis?
Von Renatus Derbidge

INHALT

Blicke SEITE 2-5
Faust macht Geld Wolfgang Held
Tanzen Olga-Milena Ragazzo
Sieben Fragen Nana Göbel
Was ist deutsch? Helmut Woll
Neue Energie im ‹Faust› Sebastian Jüngel
Ehe für alle Frank Hörtreiter

Zusammenhänge SEITE 6-17
Signatur der Mistel Renatus Derbidge
Wie die Mistel hilft Georg Soldner
Misteltherapie Gunver Kienle
Fotografien Nina Gautier

Gespräch SEITE 18-20
Rilkes geistige Heimat Matthias Mochner
Komponist Weinberg Otto Reich
Perspektiven des Priesteramtes Ulrich Meier

Mit den Sinnen beten

Das Goetheanum

Die Menschlichkeit des Geistes Seite 6
Eine Betrachtung über das Wasser als Lebenselement des Ich-Bewusstseins und die Realisierung der Lebenswirksamkeit des Geistes.
Von Wolf-Ulrich Klünker

Was wir mit unserer Zeit tun Seite 10
Die Kunst ruft durch ‹untätige› Stille die Frage wach: Wie wollen wir zusammen leben? 
Zur 57. Kunstbiennale in Venedig.
Von Johannes Nilo

Der Mensch des «Für» Seite 5
Emmanuel Macron nach den Wahlen in Frankreich. Ein Blick auf das Phänomen des ‹Wunderkinds der französischen Politik›.
Von Louis Defèche

 

INHALT

Blicke SEITE 2-5
Von Maximilians Pfaden Natascha Neisecke
Krieg Philip Kovce
Sieben Fragen Christoph Hueck
Kontrolle Zvi Szir
Der Mensch des ‹Für› Louis Defèche

Zusammenhänge SEITE 6-9
Die Menschlichkeit des Geistes Wolf-Ulrich Klünker

Gespräch SEITE 10-12
Die Kunstbiennale in Venedig Johannes Nilo
Zuschriften

Johanni

Das Goetheanum

DAS GOETHEANUM
Nr. 26 · 23. Juni 2017

Werkstatt Sonnenaufgang Seite 12
Neun kleine Skizzen malte Rudolf Steiner 1922 auf eine Frage der Malerin Henni Geck. Zur Eröffnung der Malerwerkstatt am Goetheanum.
Aina Aasland · Miriam Wahl · Hannes Weigert

Täufer werden Seite 8
Nur Johanni feiert den Menschen, der deshalb so groß ist, weil er den Weg bereitet, dass der Geist eine Wohnung findet.
Von Wolfgang Held

Kein intellektueller Hochmut Seite 6
Erinnerungen und Gedankenskizzen zum Tod des Altbundeskanzlers und Architekten der Europäischen Union Helmut Kohl.
Von Gerald Häfner

INHALT

Blicke SEITE 2-7
Von Seelenrätseln Wolfgang Held
Kunstwerk Stephan Siber
Sieben Fragen Burghard Schildt
Kreisendes Laufen Wolfgang Held
BewusstseinsGraffitis Sebastian Jüngel
Ibrahim Abouleish Daniel Baumgartner
Helmut Kohl Gerald Häfner

Zusammenhänge SEITE 8-11
Täufer werden Wolfgang Held
Glas-Wasser-Licht-Kompositionen Nina Gautier

Gespräch SEITE 12-13
Werkstatt für Sonnenaufgang Madeleine Ronner

Kunstschätze heben

Das Goetheanum

DAS GOETHEANUM
Nr. 25 · 16. Juni 2017


Schätze ans Licht Seite 6
Das Heben eines Kunstschatzes eröffnet Fragen. Wie kann er bewahrt, bewertet, gezeigt werden? Persönliche Geschichten treffen auf Archive.
J. Krebs · J. Nilo · H. Weigert · A. Schindler

Der Maler Jäckli Seite 10
«Mein Weg wird sein, Studien zu machen, zu zeichnen und zu malen ... durch harte Arbeit mir meine Methode und den Stil zu erarbeiten …»
Von Andrej Schindler

Lob der Aggressivität Seite 5
Ist Konformität die eigentliche Aggression? Was wäre eine aggressivere Anthroposophie, im echten Sinne des Wortes?
Von Andreas Laudert

 

INHALT

Blicke SEITE 2–5
Lachend – weinend Franka Henn
Soziale Zukunft Philip Kovce
Sieben Fragen Chiara Bano
Würde der Existenz Helena Steinhaus
Eurythmie für Woloschin Sebastian Jüngel
Lob der Aggressivität Andreas Laudert

Zusammenhänge SEITE 6–9
Schätze ans Licht
Madeleine Ronner im Gespäch mit Julitta Lea Krebs
Johannes Nilo · Hannes Weigert · Andrej Schindler

Gespräch SEITE 10–13
Der Maler Johannes Jäckli Andrej Schindler
Neue Medien – Neue Materialie
Alexander Schaumann · Ruedi Bind