In einem der größten Flüchtlingslager der Welt

In einem der größten Flüchtlingslager der Welt

Seit Beginn im Jahr 2013 ist das Waldorf-Kakuma-Projekt im Kakuma-Flüchtlingslager (Nordwesten von Kenia) von zwölf auf fast 80 Mitarbeitende angewachsen, 59 davon kamen selbst als Flüchtlinge ins Camp.


Was mit zwei lediglich halb ausgestatteten Kinderschutzzentren startete, ist nun bei sieben Zentren angelangt, die vollständig mit Lern- und Spielmaterialien für 1300 Kinder pro Monat ausgestattet sind. Das Wachstum hat natürlich auch zu neuen Herausforderungen für uns geführt. Einige betreffen die Qualifizierungsmaßnahmen für die Lehrer, insbesondere für jene mit Flüchtlingshintergrund, andere die Beschaffung von Materialien und unsere Ausstattung.

Begonnen hat alles mit der Partnerschaft mit den Freunden der Erziehungskunst. Mittlerweile kooperieren wir mit UNHCR, UNICEF, Turkana County Government, IHF und SAI. Durch unsere Spender konnten wir zwei Fahrzeuge erwerben, die den Betrieb in Kakuma erleichtert haben. Wir sind nun sowohl aktiv am Kinderschutz und der Bildung wie auch an der Koordination von verschiedenen Sektoren im Flüchtlingslager beteiligt.

Print Friendly and PDF
Organe wachsen auf Brüchen

Organe wachsen auf Brüchen

Seelen-Tsunami

Seelen-Tsunami