Zeitgemäße Kriterien

Zeitgemäße Kriterien

Waldorfpädagoge, Autor und Berater Sebastian Knabe hat auf seiner Website – aufbauend auf die Sinneslehre Rudolf Steiners und eine Skizze zur Beurteilung von Spielzeug durch Christian Rittelmeyer – zwölf Kriterien gesammelt, um Waldorfspielsachen zeitgemäß zu prüfen.


Wie kann man die Angaben Rudolf Steiners für Spielsachen aufgreifen und den Wert eines Spielzeugs im Kontext der Gegenwart und der individuellen Bedürfnisse jedes Kindes bemessen? Dieser Frage geht Sebastian Knabe auf den Grund. Er legt dabei ein tiefes Bedürfnis offen, nicht einfach bestimmte Vorstellungen von Waldorfspielsachen zu tradieren, sondern objektive Kriterien zu finden. In Anlehnung an die zwölf Sinne, die von Rudolf Steiner erörtert wurden, zeigt er anhand von zwölf Kriterien einen möglichen Weg auf. So werden zum Beispiel die Anmut, der Grad der Ausgestaltung, die Materialechtheit oder die Intensität des Eindrucks hinterfragt. Gleichzeitig macht er deutlich, dass für eine pädagogische Bewertung eines Spielzeugs nicht nur das Objekt, sondern auch das Kind zu betrachten sei. Denn das Spiel ist eine zweiseitige Beziehung: die Beziehung zwischen Kind und Spielzeug.


Print Friendly and PDF
Waldorfspielzeug inspiriert Mainstream

Waldorfspielzeug inspiriert Mainstream

Hymne an den Stock

Hymne an den Stock