Das Lichteurythmie-Ensemble in Indien

Das Lichteurythmie-Ensemble in Indien

Es war der dritte Besuch des von Thomas Sutter geführten Ensembles in Indien, nach einem Besuch in Nepal. Die ersten zwei Reisen führten in Großstädte, immer mit Anschlussflügen. Dieses Mal reiste die Gruppe auch über Land und durch die kleinen Dörfer und Städte. Aban Bana berichtet über die zweiwöchige Tour in November und Dezember 2019.


Gleich nach der Ankunft in Mumbai besuchten wir einen Sikhtempel, wo wir mit Gemeindemitgliedern ein vorbereitetes Mittagessen einnahmen. Wir besuchten auch die buddhistischen Kanheri-Höhlen und liefen über die Seebrücke zur Dargha von Haji Ali, einem Sufi-Heiligen aus dem Islam. Die Aufführung in der Inodai Waldorf School war ein riesiger Erfolg. Das Programm, das verschiedene Musikstücke und Gedichte bot, hatte seinen Höhepunkt in der musikalischen Geschichte ‹Peter und der Wolf› von Sergei Prokofieff. Diese Geschichte, die von den Eurythmisten in der schönsten Weise umgesetzt und von exzellenten Musikern und Sprachgestaltern aufgeführt wurde, war der Publikumsliebling bei Jung und Alt. Unsere Besucher genossen das Abenteuer, mit dem Zug in der zweiten Klasse stundenlang von Mumbai zum Dorf Udwada zu fahren. Die anderen Reisenden waren beglückt, mit ihnen zu interagieren. Die Aufführung auf dem Dorfplatz wurde von Hunderten Einwohnern verfolgt, von den Großeltern bis zum Kleinkind, und später tanzten wir alle die traditionellen Garba- und Dandya-Tänze. Wir wohnten hier auch der Aarti-Zeremonie in einem Hindutempel bei und konnten den wichtigsten zoroastrischen Feuertempel der Welt sehen. Udwada war eine portugiesische Kolonie und so gingen wir auch in die Kathedrale Bom Jesus und in andere Kirchen. In Surat und Vadodara waren die Aufführungen für Kinder konventioneller Schulen und ihre Eltern und Lehrer. Dann fuhren wir in eine andere Kleinstadt, Anand, wo wir für zwei Tage auf der biodynamischen Farm Bhaikaka Krishi Kendra blieben. Am Abend fand eine Aufführung für die Bauern und ihre Familien statt, umgeben von Natur und unter hellblauem Himmel. In Ahmedabad konnte die Eurythmiegruppe im schönen Amphitheater der Darpana Dance Academy spielen. In dieser Stadt besuchten wir den Ashram von Mahatma Gandhi. Das Lichteurythmie-Ensemble hat wieder viel Licht und Freude nach Indien gebracht und wir sind sehr dankbar für seine Aufführungen, die immer noch in uns nachklingen.

Jugendprojekt Connect verbindet Menschen und Künste

Jugendprojekt Connect verbindet Menschen und Künste

Heilung durch Mistelblüten-Essenzen

Heilung durch Mistelblüten-Essenzen