Bodenseeregion: Bodenfruchtbarkeitsfonds

Bodenseeregion: Bodenfruchtbarkeitsfonds

Am 25. Mai feierte die Bio-Stiftung Schweiz in Rheinau den Start der Umsetzungsphase des Bodenfruchtbarkeitsfonds auf 32 Partnerhöfen mit zusammen über 1000 Hektar bewirtschafteter Fläche.


Zwar gibt es Kriterien, was einen guten Boden ausmacht. Die Wirkensmechanismen sind jedoch noch nicht umfassend erschlossen. Auf den 32 Partnerhöfen des Bodenfruchtbarkeitsfonds wird nun ganz praktisch untersucht, welche Faktoren die Bodenqualität verbessern. Im begleitenden Forschungsprojekt der Umweltwissenschaftlerin Marie Ludwig und des Soziologen Volker Jäger wird zudem ermittelt, inwieweit sich Haltung und Verfasstheit der Bauern und Bäuerinnen auf die Bodenqualität auswirken. Am 25. Mai wurden dafür die Wünsche der beteiligten Landwirte an das Forschungsprojekt ermittelt. Zurzeit läuft die Crowdfundingaktion für den Dokumentarfilm ‹Unser Erbe› zur Arbeit des Bodenfruchtbarkeitsfonds.