Zürich: Wenn die Seele motiviert

Zürich: Wenn die Seele motiviert

Liebe, Hass, Sympathie, Antipathie, Freundschaft und Feindschaft sind stets präsente Seelenkräfte. Die ‹Anthroposophische Sommertagung Zürich› (13.–16. Juli) beschäftigt sich mit der ‹Seele zwischen Sympathie und Antipathie›.


Empathie hilft uns, fühlend unsere Menschlichkeit auszubilden. Die Seele wird zum Erkenntnisorgan, aber auch geistig frei beweglich durch Antipathie. Die Seele motiviert uns zu Taten durch Sympathie. Sie beschreitet und schreibt, sympathisch gestimmt, karmische Linien. Das Hauptziel der Tagung ist, die Vertiefung des Interesses am anderen Menschen zu fördern und damit einen modernen Schulungsweg einzuschlagen. Seminaristische und künstlerische Kurse sowie Vorträge beschreiten geistig-seelische Schulungswege und bieten Raum für einen breiten Erfahrungsaustausch.


Meløya: Mitternachtssonne

Meløya: Mitternachtssonne

Neuenburg: Wie wirken Geld und Landwirtschaft?

Neuenburg: Wie wirken Geld und Landwirtschaft?