Dornach: Ein erstaunlicher Überblick

Dornach: Ein erstaunlicher Überblick

Über 100 Kunstwerke aus über 100 Jahren anthroposophischen Kunstschaffens erwarten den Besucher im neuen KunstSchauDepot in Dornach.


Lagern und schauen, das klingt nach Widerspruch, da dem Lagern eher das Verbergen und dem Schauen das Sich-Öffnen eigen ist. Warum nicht beides miteinander verbinden, sagten sich die Initiatoren, allen voran der Architekt John C. Ermel. Das Ergebnis ist ein eigens für die Beheimatung dieser Kunstwerke errichtetes Gebäude, getragen von der Stiftung Trigon. Diese Räumlichkeiten ermöglichen, dass viele Zeugnisse anthroposophischen Kunstschaffens zusammengeführt und sachgemäß gelagert werden und darüber hinaus auch angeschaut und ausgeliehen werden können.


Eröffnungsveranstaltung am 28. April, 16.30 Uhr, nur auf Voranmeldung: [email protected] +41 79 321 30 38