Paris: Spitzenkaffee

Paris: Spitzenkaffee

L'Arbre a Café in Paris bietet hochwertigen Kaffee aus der biodynamischen Landwirtschaft, und begleitet Bauern für eine bessere Kaffeequalität.


7985- Squarespace.jpg

Wegen höherer Geschmacksqualitäten boomt der biodynamische Weinbau in Frankreich. Kaffee will dabei nicht nachstehen: Das 2009 gegründete L’Arbre à Café importiert, verarbeitet, verpackt und verteilt hochwertigen Kaffee aus dem biodynamischen Landbau. Letztes Jahr hat sich L’Arbre à Café auch in der Begleitung von Kaffeebauern engagiert, die mit biodynamischer Landwirtschaft arbeiten. «Es geht darum, ein Zusammenwirken zu ermöglichen, die Qualität zu erhöhen und den Bauern zu helfen, wenn sie bei der Umstellung auf biodynamische Landwirtschaft stocken. Manche konventionellen Betriebe wie die Finca Debhora in Panama haben umgestellt, andere haben Spitzenqualität erreicht, wie die Fazenda Camocim in Brasilien», erzählt Hippolyte Courty, Gründer des L’Arbre à Café. Seit 2013 kann man das Endprodukt auch in der gleichnamigen Kaffeebar im 2. Arrondissement von Paris genießen. Das Unternehmen hat eine eigene Kaffeetasse designed, um den Kaffeeduft besser zur Geltung zu bringen, und arbeitet mit Akteuren der Spitzengastronomie wie Pierre Hermé zusammen.


Foto: Erwan Fichou

www.larbreacafe.com

AnthroWiki: Sich an das Unerschöpfliche annähern

AnthroWiki: Sich an das Unerschöpfliche annähern

Bart van Doorn: Wenn die Augen strahlen

Bart van Doorn: Wenn die Augen strahlen