Budapest: Gemälde für diejenigen, die gehen

Budapest: Gemälde für diejenigen, die gehen

Das Napút-Studio hat den Auftrag bekommen, eine Reihe von 50 Gemälden für die Palliativabteilung des St.- Laszlo- Krankenhauses in Budapest zu liefern.


«Wir arbeiten an Gemälden, die wirklich zur Qualität und Würde der Umgebung der Patienten beitragen, die hier ihre letzten Wochen und Tage verbringen», teilen die Künstler des Napút-Studios auf ihrer Kickstarter-Seite mit, wo man das Projekt finanziell unterstützen kann. Die Gemälde sollen auch die Qualität der täglichen Arbeit der Pflegenden unterstützen. Napút- Studio wurde im Herbst 2017 von den Studenten der Kunstakademie Napút mit der Absicht gegründet, Kunstprojekte zu schaffen, die direkt dem Menschen, der Biografie des menschlichen Lebens, dienen. Sie lehnen sich an Goethes Farbenlehre und die Anthroposophie an und sehen in der Malerei eine Möglichkeit zur inneren Entwicklung.


Kickstarter-Seite des Projekts: www.kck.st/2sJ3RJo

Bild: Kocsisné Nagy Judit 

Berlin: Impfen, lässt sich die Mitte finden?

Berlin: Impfen, lässt sich die Mitte finden?

Lydia Fechner: Traumebene des Tages

Lydia Fechner: Traumebene des Tages