Den Haag: Anthroposophie beim Friedenspalast

Den Haag: Anthroposophie beim Friedenspalast

Vreede-Haus ist eröffnet.


Die Freude, der Welt einen Kulturort zu schenken, war spürbar am 20. Januar bei der feierlichen Eröffnung des Elisabeth­-Vreede-­Hauses in Den Haag im Beisein von ungefähr 200 Mitgliedern der Anthropo­sophischen Gesellschaft. Das Haus, nur ein paar Hundert Meter vom Friedenspalast (Vredespaleis) entfernt, war seit mehr als fünfzig Jah­ren ein Ort für Mitgliederaktivitäten und bis 2015 für die Eurythmische Akademie. Die Anthroposophische Gesellschaft in den Niederlanden kaufte es 2017 von der Stichting Euritmie, um es nach Sanierung als öffentlichen Ort für anthroposophische Arbeit, Kunst und Begegnung der Kulturen wieder zu eröffnen. Jeder ist willkommen und kann dort von einer Bibliothek, einer Cafeteria und Veranstaltungsräumen profitieren.