Jerusalem: Therapie an der Westküste

Jerusalem: Therapie an der Westküste

Fortgesetzte Forschung für die Therapie


Jan Ranck, Leiterin des Jerusalem Eurythmie Ensemble und der Jerusalemer Akademie für Eurythmie, bietet für Heileurythmisten und Ärzte einen Einblick in das Menschenwesen in Verbindung zur Toneurythmie an. In seinem Vortragszyk­lus ‹Eurythmie als sichtbarer Gesang› weist Rudolf Steiner auf die Elemente hin, die aus dieser Bewe­gungskunst für die Heilung effektiv gewonnen werden können. Durch seine Beispiele wurden auch die Eurythmistin Lea van der Pals und die Ärztin Margarete Kirchner­ Bockholt inspiriert und sie arbeiteten bis in die späten 50er­Jahre daran weiter, um eine Reihe therapeutischer Übungen zu entwickeln. Die Fortbildung findet zwischen dem 22. Juni und 1. Juli in Portland, usa, statt.

www.rudolfsteiner.org

Bild: Jerusalem Eurythmy Ensemble

Uhlandshöhe: 100 Jahre Waldorf im Netz

Uhlandshöhe: 100 Jahre Waldorf im Netz

Dornach: In eigener Gestaltung

Dornach: In eigener Gestaltung