Experience Colour in den West-Midlands

Experience Colour in den West-Midlands

Noch bis zum 14. Oktober läuft im Glasshouse College, einer alten Glasfabrik in Stourbridge, die Ausstellung der Naturwissenschaftlichen Sektion, die 2010 am Goetheanum begann und seitdem um die Welt reist.


Vor acht Jahren war anlässlich des 200. Geburtstags von Goethes Farbenlehre am Goetheanum eine Farbausstellung zu sehen, die nun von Nora Löbe und Matthias Rang von der Naturwissenschaftlichen Sektion weiterentwickelt und in Großbritannien mit der Unterstützung des Ruskin Mill Trusts präsentiert wurde. Die Ausstellung befasst sich mit der Goethe’schen Farbenlehre als Erweiterung der Arbeit von Newton, anstatt diese auszuschließen. Die Experimente, die zugleich eine ästhetische wie eine wissenschaftliche Erfahrung anbieten, eröffnen den Besuchern die Möglichkeit, selbstständige Beobachtungen mit Licht und Farben zu machen, und gewähren durch ihr spielerisches Element eine vertiefte Einsicht in die Phänomene. Vor der Eröffnung wurde außerdem das Buch ‹What is Colour?› von Michael H. Wilson präsentiert, der in der frühen anthroposophischen Bewegung in Großbritannien aktiv war. Wilson war professioneller Musiker, Heilpädagoge und Farbwissenschaftler und seine Arbeiten fanden auch außerhalb der anthroposophischen Gemeinschaft große Anerkennung. Die nun gesammelten wissenschaftlichen und anthroposophischen Aufsätze galten lange als verstreut und wurden von Laura Liska von der Naturwissenschaftlichen Sektion und Troy Vine von der Humboldt-Universität Berlin recherchiert und herausgegeben.


Mehr zur Ausstellung http://bit.ly/2xJVIEO

Buch Michael H. Wilson: What is Colour? The Collected Works. Hg. von Laura Liska und Troy Vine mit einem Vorwort von Jonathan Westphal. Logos Verlag Berlin 2018.

Foto: Ausstellungsteam

Klinikum Südstadt Rostock bietet mehr Nachsorge

Klinikum Südstadt Rostock bietet mehr Nachsorge

Erkenntnistheorie