Der Traum der hellenischen Kultur

Der Traum der hellenischen Kultur

Am 24. November wird das Drama ‹Ipazia› (1978) von Mario Luzi in der Druckereihalle Ackermannshof unter der Regie von Silvia Giorgi auf Italienisch aufgeführt.


In diesem Versdrama wird das Leben der Astronomin, Mathematikerin und Neuplatonikerin Hypatia (um 355 –415/6) thematisiert: In ihrer Heimatstadt Alexandria versucht sie, den Traum der hellenischen Kultur am Leben zu erhalten, wird jedoch von Anhängern des christlichen Bischofs Cyrill verfolgt und schließlich ermordet. Nicht einmal der Präfekt Gregory kann sie im Zusammenprall der verschiedenen Kulturen – Juden, Christen, Neuplatoniker – vor dem Untergang retten. Die Stadt Alexandria wird auch aktiver Charakter im Drama und die ungewisse Zukunft bleibt als beharrliche Frage im Hintergrund.


Eine Art Alchemist

Eine Art Alchemist

Was man isst, sieht man wachsen

Was man isst, sieht man wachsen