Anonymus Mensch

Anonymus Mensch

Theresa Prüssen ist Wirtin und Gesellschafterin im unternehmen mitte, einem der größten Kaffeehäuser der Schweiz. Dabei bewegt sie Gesellschaftsfragen im gastronomischen Kontext des alternativen Unternehmertums.


Was machst Du gerade auch noch? Die Frage nach dem, was uns in der nächsten Generation als Bedürfnis entgegentritt, bewegen. Ganz aus dem Erleben des Phänomens ‹Anonymus Mensch› auf der Suche nach Gemeinschaft. Welche neue Bedeutung bekommt in dem Kontext Familie?

Was macht Dich lebendig? Ein gemeinsames Ziel, Sonnenlicht, Gedankenjogging, sinnoptimiertes Handeln.

Woran bist Du zuletzt aufgewacht? An einem Gespräch mit einer Greenpeace-Aktivistin, sie hat binnen weniger Sekunden alles auf den Kopf gestellt.

Welches Werk hat Dich beeindruckt? Der Zauber meiner Bienen und ihrer Tätigkeit berührt mich jedes Mal aufs Neue. Sie schaffen mit so wenig so viel.

Wofür bist Du dankbar? Mein Herz schlägt für jede Sekunde, die mir geschenkt wird, mit Menschen zu teilen, die mich bereichern.

Wie hat Dich zuletzt eine fremde Kultur berührt? Bei einem Bewerbungsgespräch mit einem Flüchtling aus Eritrea. Sein Leben, seine Kultur, eine Geschichte, die der Vergangenheit angehört und der er sich doch immer wieder aussetzt. – Beeindruckend!

Wo begegnet Dir heute die Zukunft? Im Positiven oder im Negativen? Im Kaffeehausalltag ist es oft eine spannende Mischung aus Teilnahme und stiller Beobachtung.

Quellen der modernen Malerei

Quellen der modernen Malerei

Schenkgeld nur für soziale Unternehmerinnen

Schenkgeld nur für soziale Unternehmerinnen