Kolloquium Care 1

Kolloquium Care 1

Von 20. bis 22. Juni wurden die Ergebnisse der Arbeitsgruppe Care 1 (Schwangerschaft, Geburt und frühe Kindheit) in einem Kolloquium zusammengetragen.


Die Medizinische Sektion am Goetheanum stellt für fünf Care-Themen die Ergebnisse aus der Anthroposophischen Medizin zusammen. Vertreter der Anthroposophischen Medizin und der Waldorfpädagogik haben in der internationalen Arbeitsgruppe Care 1 ihre Erfahrungen, die gesunde Entwicklung des Menschen von der Schwangerschaft bis in die frühe Kindheit zu stärken, besprochen. In diese Zeit spielen hinein die massiv angewachsene Anzahl an Kaiserschnitten, Schlafstörungen, der Einsatz digitaler Unterhaltungselektronik sowie der zunehmende Stress von Eltern. Auf diese Nöte antwortet die Arbeitsgruppe mit konkreten präventiven und therapeutischen Konzepten, die auf dem Portal Anthromedics bereitgestellt werden. Als helfend bei Übelkeit in der Schwangerschaft und dem Einsetzen zu früher Wehen hat sich zum Beispiel Maltherapie bewährt. Einreibungen und naturbasierte Arzneimittel bieten Frühgeborenen eine wirksame Hilfe. Ein stärkendes Element für Kleinkinder sind klare, dem Kind verständliche Gesten, die Nähe, Geborgenheit und Grenzen vermitteln. Für Juni 2020 ist eine große Tagung zu diesem Themengebiet geplant.


Web: www.anthromedics.org

Kleinkind-Kongress ‹Ich fühle mich in deinen Augen gut›, 10. bis 13. Juni 2020, Goetheanum

Foto: Devon Divine

Print Friendly and PDF
Gelebte Inhalte

Gelebte Inhalte

Führungen

Führungen