Gespräch zu ‹Faust›

Gespräch zu ‹Faust›

Die Vorbereitungen für die Inszenierung von Goethes ‹Faust 1 und 2› laufen auf Hochtouren. Am 22. Mai findet ein Gespräch zu ‹Faust am Goetheanum› 2020 statt.


Für Schülerinnen und Schüler gibt es im Juni 2020 eine ‹Faust›-Tagung mit Voraufführung; am 20. und 21. Juni 2020 folgt die Premiere. Inzwischen liegt die für 2020 geplante Textfassung vor. Nun lädt das künstlerische Leitungsteam zu einem ‹Faust›-Gespräch ein. Zum Team gehören Isabelle Fortagne (Regieassistenz), Nils Frischknecht (Geschäftsführung, Bühnenbild), Stefan Hasler (Intendanz), Andrea Pfaehler (Regie), Klaus Suppan (Licht), Julia Strahl (Kostüme), Eduardo Torres (Eurythmie) und Agnes Zehnter (Sprachgestaltung). Es gibt Raum für Fragen und Gespräch, beispielsweise über die Fokussierung durch Hervorhebungen, die den ganzen Bogen des ‹Fausts› ermöglichen, die Aufteilung zwischen Sprachgestaltung und Eurythmie einerseits und Schauspiel andererseits sowie konzeptionelle Gesichtspunkte für die Erarbeitung einzelner Szenen. Das Leitungsteam wird dabei Einblicke in die Fragestellungen geben, mit der es die Inszenierung vorbereitet.


‹Faust›-Gespräch, 22. Mai, 18 Uhr

Foto: Sebastian Jüngel. Es zeigt Eduardo Torres und Andrea Pfaehler.

Print Friendly and PDF
‹Elemente› online

‹Elemente› online

50 Jahre VAOAS

50 Jahre VAOAS