‹Bemerkenswert leichtfüßig›

‹Bemerkenswert leichtfüßig›

Das Goetheanum hat den digitalen PR-Award in der Kategorie ‹Bester ­NGO-Newsroom› im deutschsprachigen Raum gewonnen.


Auf Grundlage qualitativer und quantitativer Kriterien würdigt Mynewsdesk mit diesem Preis Kunden mit einer «besonders erfolgreichen digitalen PR-Arbeit» auf Grundlage eines digitalen Newsrooms, also eines Portals mit Unternehmensmitteilungen. 2018 schrieb Mynewsdesk den digitalen PR-Award in sechs Kategorien aus. Das Goetheanum wurde gleich zwei Mal nominiert: als ‹Bester Newsroom› und als ‹Bester NGO-Newsroom›. Das Rennen gemacht hat das Goetheanum als Preisträger in der Kategorie ‹Bester NGO-Newsroom›.

Die Jury würdigt die «komplexe Aufgabe» der PR-Arbeit für diesen «bunten Blumenstrauß an Angeboten». Sie werde mit Blick auf die Zielgruppe «bemerkenswert leichtfüßig» bei «hoher Reichweite für einzelne Inhalte» und gut erzählten Geschichten «gestemmt». Besonders hervorgehoben wird «die Fähigkeit, in der regelmäßigen, an verschiedene Altersgruppen gerichteten Ansprache die eigene Marke durchschimmern zu lassen – nicht zuletzt durch sprachliche Tonalität und Optik».

Die Preisverleihung findet am 7. Juni im Rahmen des Clue Camp von Mynewsdesk in München, Deutschland, statt.


Mehr: www.mynewsdesk.com/goetheanum

Foto: Sebastian Jüngel

Print Friendly and PDF
50 Jahre VAOAS

50 Jahre VAOAS

Roland Steinemann

Roland Steinemann