Schülertagung ‹Courage›

Schülertagung ‹Courage›

Von 23. bis 27. April tauschen sich Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Jugendsektionstagung ‹Courage› aus.


«Ist es Mut, der einen leitet, oder ist es Angst, die die Entscheidungen prägt?» Das fragt sich der Vorbereitungskreis der Schülertagung ‹Courage›. Für Ronja Eis und Till Höffner braucht es gerade im Jugendalter Mut: Mut, zu sich selbst zu stehen, aber auch Mut, einem anderen zu begegnen. Ein erster Schritt ist es, sich mit den eigenen Ängsten auseinanderzusetzen, sich selbst anzunehmen und bereit zu sein, sich zu ändern. Mut bedeutet aber auch, Menschen zu begegnen, die Werte leben, die man selbst nicht kennt oder teilt. Der nächste Schritt ist, sich zu fragen, was man in der Welt bewirken möchte. Für Till Höffner ist Mut eine Kraft, «die es uns erlaubt, das Zeitgeschehen und unser eigenes Handeln kritisch zu hinterfragen sowie für unsere Überzeugungen einzustehen». Ronja Eis: «Dabei kann es eine Hilfe sein, wenn man weiß, dass es andere gibt, die mit denselben Fragen wie man selbst leben.» Es wird also darum gehen, sich zu fragen, wie Mut entsteht, und wahrzunehmen, wo sich Mut zeigt. Statt sich von vereinfachenden, andere ausgrenzenden Scheinerklärungen leiten zu lassen, gilt es, die Wirklichkeit in ihrer Komplexität und Vielseitigkeit zu erfassen.


Print Friendly and PDF
 Lothar Reubke

Lothar Reubke

Ausstellung ErziehungsKunst

Ausstellung ErziehungsKunst