Ausstellung ErziehungsKunst

Ausstellung ErziehungsKunst

Anlässlich des Jubiläums ‹100 Jahre Waldorf› lenkt eine Ausstellung der Kunstsammlung Goetheanum den Blick auf künstlerische Elemente in Rudolf Steiners Pädagogik.


Im Rahmen von Rudolf Steiners neuen pädagogischen Ideen nahm die Kunst in Form verschiedener Unterrichtsfächer, vor allem aber als innere Haltung des Pädagogen einen zentralen Platz als Erziehungsmittel ein. Ihre umfassende Rolle kann im Rahmen dieser Ausstellung nur schlaglichtartig beleuchtet werden. Mit Exponaten, die Rudolf Steiner selbst als Anregung für den Kunstunterricht an der Dornacher Friedwartschule schuf, Arbeiten von Schülern und der Lehrerin Louise van Blommestein sowie Werken weiterer Künstler wie Assja Turgenieff, Maria Strakosch-Giesler und Arild Rosenkrantz wird ein Bild dieses Aspekts skizziert. Die Ausstellung wird von einem Rahmenprogramm begleitet, das verschiedene inhaltliche Aspekte des Gezeigten vertieft.


Ausstellung ‹ErziehungsKunst. künstlerische Elemente in Rudolf Steiners Pädagogik›, 12. April bis 14. Juli 2019, täglich 14 bis 16 Uhr.
Goetheanum Vernissage 11. April, 14 Uhr
KunstFokus Thematische Betrachtungen 20. April mit Florian Osswald, 4. Mai mit Jasminka Bogdanovic, 18. Mai mit Claus-Peter Röh, 1. Juni mit Wolfgang Held, 15. Juni mit Walter Kugler, 6. Juli mit Esther Gerster. Jeweils 16 bis 17 Uhr.

Print Friendly and PDF
Schülertagung ‹Courage›

Schülertagung ‹Courage›

Ermöglichen eines freien Spiels der Kräfte

Ermöglichen eines freien Spiels der Kräfte