Neue Website, neue Bücher

Der Verlag am Goetheanum ist ab sofort unter einer neuen Webadresse erreichbar. Ende Jahr werden einige Grundlagenbücher erscheinen, darunter ein nachgelassener Titel von Sergej O. Prokofieff.


«Großzügiger, übersichtlicher.» So fasst Anna S. Fischer, Herstellungsleiterin des Verlags am Goetheanum, das Ergebnis der neuen Website zusammen. Neu ist auch die Domäne goethe­anum-verlag.ch. Damit unterstreicht der Verlag die Zugehörigkeit zum Goetheanum. Auch werden nun den Büchern eine Auswahl von Rezensionen zugeordnet. Weiterhin gibt es den Shop und digitale Zahlfunktionen.

Nach ‹Rudolf Steiners Angaben zur Eurythmie in verschiedenen Sprachen› wird in den nächsten Monaten das nächste Grundlagenwerk ‹Menschenkundliche Grundlagen der Sprachgestaltung› erscheinen. Der Titel ‹Die Würde des kleinen Kindes. Was erhält das kleine Kind gesund?› von Michaela Glöckler und Claudia Grah-Wittich wird neu im Verlag am Goetheanum herausgegeben. In Vorbereitung ist ein von Sergej O. Prokofieff nachgelassener Titel über ‹Rudolf Steiner und die Meister des esoterischen Christentums›, dessen Erscheinen für November geplant ist.

«Die alten Kontaktdaten gelten zusätzlich zu den neuen bis auf Weiteres weiter», ergänzt Anna S. Fischer. «Damit der Kontakt nicht verloren geht.»


Verabschiedung von Paul Mackay und Bodo von Plato im Betrieb

Verabschiedung von Paul Mackay und Bodo von Plato im Betrieb

Eurythmie Abschlusstreffen