Andreas Heertsch: Sprachbewusstsein

Andreas Heertsch: Sprachbewusstsein

Um den Ita Wegman Campus zu feiern, hatten die medizinischen anthroposophischen Institutionen zu einem Treffen vor Ort eingeladen. Etwa 300 Mitarbeitende des Vereins für Krebsforschung, der Klinik Arlesheim, des Ita-Wegman-Instituts, der Medizinischen Sektion, der Heilpädagogik und der Patientenvereinigung sind gekommen. Ich sitze neben Andreas Heertsch, Physiker im Verein für Krebsforschung.


Aufmerksam lauscht er – manchmal mit einem feinen Schmunzeln kommentierend – den Ansprachen. Andreas Heertsch ist im Sprachlichen stilbewusst, als wäre er Germanist und nicht Physiker. So stören ihn zu viele Passivkonstruktionen ebenso wie überflüssige Relativierungen. Ich kenne sonst niemanden, bei dem die humanistische Bildung so präsent ist. Als ich einmal von ‹der Olympiade› sprach, korrigierte Andreas freundlich: «Olympische Spiele; die Olympiade ist der Zeitraum zwischen den Spielen.» Die jüngste Überraschung, für die Andreas Heertsch sorgt, ist der Bootsbau. Unter www.segelbootbau.blogspot.ch sieht man die 26 Fuß lange Segeljacht, die, von ihm gebaut, nun bald in See sticht.

Architektur ohne Namen

Architektur ohne Namen

Salz der Erde

Salz der Erde