Johannes Zwiauer: Dem Himmel danken

Johannes Zwiauer: Dem Himmel danken

«Was ist Anthroposophie? Die Wissenschaft vom Geistigen!» «Was ist Geist?» «Die Seele ist nach Goethe, ‹was gefällt›, und der Geist ist das, was ‹ist›». So elementar und holzschnittartig sprach Johannes Zwiauer, der am 21. März dieses Jahres, am Frühlingsanfang, in seinem 97. Lebensjahr gestorben ist.


Johannes Zwiauer war der Vater der Weleda in Österreich und Generalsekretär der Anthroposophischen Gesellschaft von Österreich. Er liebte und lebte die Anthroposophie in ihren grundlegenden Inhalten und hat zugleich mit über 90 Jahren noch Vorträge für Youtube aufgezeichnet. Er vereinte religiöse Strenge mit Wiener Humor und als er vor vielleicht 20 Jahren am Pult im Goetheanum stand, da schien seine Gestalt zu zart für die große Bühne zu sein. Als dann nach seiner Rede der Applaus anhielt, da zeigte er zum Himmel und zitierte einen der großen Dirigenten, Bruno Walter oder Wilhelm Furtwängler, der ähnlich verfahren sei: Man solle nicht ihm, sondern dem Himmel danken. Dem Himmel danken, das scheint etwas gewesen zu sein, was Johannes Zwiauer häufig durch den Sinn ging.

Forschung 3: Leben verstehen 1

Forschung 3: Leben verstehen 1

Musikalische Ostern am Goetheanum

Musikalische Ostern am Goetheanum