Nachtrag zur Rehabilitierungsinitiative

Nachtrag zur Rehabilitierungsinitiative

Der Anstoß zur jetzigen Rehabilitierungsinitiative ist dem Antrag von Thomas Heck und weiteren Mitgliedern auf der Generalversammlung 2017 zu verdanken.


 Elisabeth Vreede und Ita Wegman

Elisabeth Vreede und Ita Wegman

Im ‹Goetheanum› Nr. 52–53/2017 berichtete Wolfgang Held von den Bestrebungen zur Rehabilitierung von Ita Wegman und Elisabeth Vreede. Dabei wurde von den Bemühungen Gerald Häfners in dieser Sache im Auftrag der Goetheanum-Leitung berichtet, nicht aber deutlich gemacht, dass der Anstoß zur jetzigen Rehabilitierungsinitiative dem Antrag von Thomas Heck und weiteren Mitgliedern auf der Generalversammlung 2017 zu verdanken ist; sie mündete zunächst in einem von der Generalversammlung unterstützten und von Gerald Häfner formulierten Anliegen in dieser Sache. Der erneute Antrag der Gruppe um Thomas Heck wird nun mit Unterstützung der Goetheanum-Leitung und der Konferenz der Generalsekretäre auf der Jahrestagung und Generalversammlung der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft von 22. bis 25. März 2018 zu einem starkem Votum führen. Eine Skizze des Verlaufes dieser ersten Spaltung des Gründungsvorstandes von 1924 und der mühsamen Schritte zur Rehabilitierung der beiden Persönlichkeiten findet sich in ‹Anthroposophie weltweit› Nr. 1–2/2018.

Die Sinne

Die Sinne

Arbeitstage für Physiker und Physiklehrer

Arbeitstage für Physiker und Physiklehrer