Aus Freude am Singen

Aus Freude am Singen

Leonardo Micci und Gotthard Killian haben im November eine Chorinitiative am Goetheanum ins Leben gerufen – in Zusammenarbeit mit der Sektion für Redende und Musizierende Künste.


Seit November gibt es am Goetheanum wieder eine Gesangsinitiative. Der Werbeck-Sänger Leonardo Micci aus Finnland und der Schweizer Cellist, Flötist und Chorleiter Gotthard Killian laden am Montagabend zu einer Chorarbeit ein. In der ersten Dreiviertelstunde gibt es – nach Valborg Werbeck-Svärdström – Übungen zur Enthüllung der Stimme, in der zweiten werden «frische, schöne Lieder und Chorwerke» gesungen, wie die beiden Chorleiter sagen. Dabei kommen Kompositionen aus allen Zeiten von alten Skalen über Werke aus der Zeit zwischen Renaissance und heute bis zum Volkslied zum Tragen. Voraussetzungen gibt es keine, ein kleiner Unkostenbeitrag wird erbeten. «Alles, was es braucht, ist Freude am Singen», sagt Gotthard Killian. Die Initiative knüpft an das frühere gleichnamige Vokalensemble an, das in den 1990er-Jahren für eine ‹Faust›-Inszenierung am Goetheanum gebildet wurde.


Termine Montags, 19.30 bis 21 Uhr, Raum gemäß Tagesaushang.
Pause zwischen 24. Dezember und 7. Januar. Kontakt: gjk@posteo.de

Kalb geboren

Kalb geboren

Gemeinsam etwas verändern

Gemeinsam etwas verändern